Aktuelles

Hornerrennen:

-


Sonstiges:

- 02.12. - 14 Uhr / Siggen Weihnactsmarkt


-07.12. 20 Uhr / Versammlung / Krone in Eisenharz

Rennberichte

Hornerrennen Bizau 2017


Am Samstag erwartete uns in Bizau- Schönebach eine durch den Einsatz von 400kg Kunstdünger bestens präparierte Piste. Beste Siggener wurden Florian Z. und Marius W. mit Platz 6. Jakob B. und Lukas H. verpassten mit ihrem 11 Rang nur knapp einen Pokal. Nachdem er am Morgen noch verschlafen hatte, lief es für Silvio H. auf der Strecke besser. Gemeinsam mit seinem Beifahrer Peter F. erreichte er Platz 30. Die noch vom Rennen in Sulzberg angeschlagenen Fahrer, Johannes B. und Markus S. kamen direkt dahinter auf Platz 31 ins Ziel. Dominik H. und sein kurzfristig verpflichteter Bruder Markus, kamen trotz eines Fehlers noch auf den 42. Rang. Den Coup des Tages landeten Florian Z. und Marius W. mit dem Sieg im Prämienlauf! Das Geld wurde nach der Siegerehrung gut investiert, was auch die anderen Fahrer freute.



Hornerrennen Sulzberg 2017


Ein „enges Ding“ war das Rennen in Sulzberg! Auf der „bickel harten“ Strecke machte es uns allen eine riesen Freude am Rennen teilzunehmen. Um die Plätze 5 bis 7 lieferten sich die Siggener ein vereinsinternes Duell mit wenigen Hundertstel Zeitunterschied. Die beste Performance lieferten Jakob B. und Lukas H. ab. Auf den Rängen 6 und 7 fanden sich die Teams Florian Z./Marius W. und Michael M./Klaus F. wieder. Sein bisher bestes Rennresultat erzielte Dominik H. mit Lukas D. nach einer spitzen Fahrt. Sie erreichten Rang 13. Den Saisoneinstieg hatten sich Johannes B. und Markus S. erfolgreicher vorgestellt. Nach einem Tiefschneeumweg in der ersten Kurve und Schlittenbruch im Ziel, mussten sie sich mit Platz 27 begnügen.



Hornerrennen Au 2017


Im Bregenzer Wald erwartete uns strahlender Sonnenschein und eine durch die Sonneneinstrahlung aufgeweichte Strecke. Beste Siggener wurden Jakob B. und Lukas H. auf Platz 15, dicht gefolgt von Michael M. und Klaus F. auf dem 16. Rang. Mit einer soliden Fahrt erreichten Z. Florian und H. Dominik Platz 22. Weils so schön war, flitzte Dominik nochmal den Berg hinauf und fuhr mit seinem Beifahrer Markus S. Platz 30 nach Siggen. Die Drift-Kings des Tages wurden Silvio H. und Peter F. die mit einem spektakulären Drift vor dem Ziel für Aufregung sorgten und mit Rang 38 die Mannschaftsleistung vervollständigten.



Hornrerrennen Schwarzenberg 2017


Nach starkem Schneefall kam es schon bei der Hinfahrt auf das fahrerische Geschick an. Den Aufstieg nach Schwarzenberg schafften wir erst, nachdem alle Plätze auf der Motorhaube von Flo’s Golf belegt waren und die erfahrenen Horner-Anschieber volle Arbeit geleistet hatten. Auch ohne Training waren gleich 3 Siggener Schlitten unter den TOP 15. Die schnellste Kuve fuhren Florian Z. und Marius W. mit ihrem für die Saison neu aufgebauten Horner. Sie erreichten Platz 3. Wenige Hundertstel dahinter schossen Michael M. und Klaus F. auf Rang 4 ins Ziel. Trotz der Befürchtungen aufgrund der schlechten Startnummer lieferten Jakob B. und Lukas H. mit Platz 12 ein tolles Resultat ab. Nach einer soliden Fahrt, ohne größere Fehler, freuten sich Lukas D. und Lorenz M. über Rang 38. Dominik H. und Markus S. hatten den Start ganz schön vermasselt. Nachdem aber endlich alle Füße am richtigen Platz waren, lief es ganz gut für sie. Am Ende bedeutete das Platz 41.



Hornrerrennen Gunzesried 2016


Endlich wieder ein Hornerrennen. Trotz des starken Regens konnten die Gunzesrieder ihr Hornerrennen im Skigebiet Ofterschwang/ Gunzesried bei Flutlicht am Samstagabend durchziehen. Michael S. riskierte eine dicke Lippe und kam mit Christian S. trotz Überschlag auf Platz 27 ins Ziel. Unseren Leitspruch: „Was dum’mer id?-Bremse!“ müssen sich Lukas D. und Lorenz M. nochmal zu Gemüte führen. Sie kamen auf einen guten 25. Platz. Nicht zufrieden mit ihrer Leistung waren Johannes B. und Markus S., sie erreichten Rang 23. Mit Platz 22 holten sich Dominik H. und Raphael K. ihr bislang bestes Ergebnis. Mit einer schlechten Startnummer war für Michael M. und Klaus F. nicht mehr als Platz 11 drin. Ebenfalls Pech mit der Losfee hatten Jakob B. und Lukas H., das hinderte sie nicht daran einen guten 8. Platz nach Siggen zu holen. Den schönen Trinkkelch für die anschließende After-Race-Party holten sich Florian Z. und Marius W. mit ihrem super 4. Platz. Nach einer langen und ausgiebigen Party schaffte es der HC-Siggen am frühen Morgen wieder nach Argenbühl.



Hornrerrennen Wertach 2015

 

Heute wurde nochmal alles getoppt! Katerstimmung? Sowas kennen die Siggener Hornrer-Fahrer nicht. Jaa, jaaa, jaaaa! Hornrer- Horn- Buia! Mit deutlichem Vorsprung von über 2 Sekunden zwangen Florian Z. und Markus S. die Konkurrenten in die Knie. Platz 1 für den HC -Siggen!!! Gibt´s noch Fragen? Ebenfalls bombig lief es wieder für Michael M. und Klaus F., die auf einem sehr guten 4 ten Platz fuhren. Knapp dahinter rundeten Jakob B. und Lukas H. das exzellente Mannschaftsergebnis mit einem 6. Platz ab. Drei mal dürft ihr raten welchen Platz sich der HC -Siggen in der Mannschaftswertung sicherte. Na klar, mit den Plätzen 1, 4 und 6 wurde es natürlich auch der 1te. Damit sackten sie auch noch ein 30l Bierfass ein. Nach diesem Wochenende sind wir heiß auf die nächsten Rennen.

 

 

Hornrerrennen Gunzensried 2015

 

Wie immer lockte Gunzensried mit einer perfekt präparierten Strecke und herrlichem Wetter. Mit einer Wahnsinns Fahrt meldeten sich Michael M. und Klaus F. an der internationalen Hornrerspitze zurück. Mit nur zwei hundertstel Rückstand gewannen sie Platz 2. Ein Comeback unter den besten 10 feierten Johannes B. und Markus S. mit Platz 9. Knapp dahinter landete der Titelverteidiger Florian Z. mit Lukas H. auf Platz 10. Fantastisch lief es auch für Michael St. und Michael Si. die bei ihrer Hornrerpremiere mit Platz 19 glänzten. Respekt Jungs- auf ein nächstes mal. Auf einem respektablen 25 Platz fuhren Lukas D. und Tobias H. Nach gutem Anfang wurden Dominik H. und René M. nach Überschlag und Torfehler disqualifiziert. Der dritte Platz beim Prämien-Lauf und die damit verbundenen 50 € Preisgeld zauberten Florian Z. und Lukas H. ein dickes Grinsen ins Gesicht. Aufgrund der niedrigen Zinsen der Banken, wurde das Geld direkt auf der After -Race Party in Gunzensried investiert, dort gab es gewaltige 40%.

 

 

Hornrerrennen Bad Hindelang 2015

 

Im Vergleich zu Bizau glich das Rennen in Bad Hindelang einer Kaffeefahrt. Nach qualvollem Anstieg (ohne Schlittentransport) schafften es Florian Z. und Markus S. auf einen guten 4. Rang. Auf Platz 16 folgten Jakob B. und Lukas H. Leicht deprimiert schafften es Michael M. und Klaus F. auf Platz 21 ins Ziel. Mit spontanem Beifahrer-wechsel, erreichte Peter F. mit seinem Ersatzmann Lukas H. den 38. Rang. Schneeräumkommando Lukas D. und Lorenz M. leistet wieder ganze Arbeit und befreite die Strecke vom losen Schnee. Sie erreichten Rang 46.

 

 

Hornrerrennen Bizau 2015

 

Bizau, die Streif des Alpencups. Wenn wir ehrlich sind hatte jeder vor dem Start die Hosen voll. Den eisigen und steilen Bedingungen trotzten am besten Jakob B. und Lukas H. und erreichten Platz 18. Knapp dahinter folgten Lukas D. und Lorenz M. auf einem ordentlichen 42. Rang. Florian Z. freute sich im Ziel über eine spitzen Zeit, dort musste er leider feststellen dass er Markus S. am „Hirsch-Kanten-Sprung“ ab-geschleudert hatte. Somit sicherten sich Jakob B. Und Lukas H. Den Vereinsmeistertitel. Gratulation an die Beiden.

 

 

Hornrerrennen Sulzberg 2015

 

Sulzberg, steil, schnell, Schläge – der Sport für echte Männer. Platz 1 und Platz 3 von hinten rein  erreichten Silvio H., Daniel S. (mit  Torfehler) und Lukas D. mit Lorenz M. Auf Platz 44 landeten Peter F. und sein Ersatz Beifahrer Daniel S. Mit zwei Top 10 Plazierungen festigte der HC-Siggen seine Vormachtstellung im Deutschen – Hornrersport. Rang 9 ging an Michael M. und Klaus F. Platz 6 sicherte sich Florian Z. und Markus S.

 

 

Hornrerrennen Stiefenhofen  2015

 

Voll beladen ging es am Samstag mit dem Teambus zum Hornrerrennen des HC-Stiefenhofens. Chauffeur Lukas rangierte uns mit einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 35 km/h dem schon von weitem erkennbaren Flutlicht entgegen. Ein Hunderstelduell lieferte sich Lukas D., sein Beifahrer Lorenz M. und das Newcomer-Team Dominik H. und Raphael K. Die lachenden Gewinner des Duells, um Rang 56 und 57, waren letztendlich Lukas und Lorenz. Nach Platz 9 im ersten Lauf, mussten Jakob B. und Lukas H. nach Schlittenwechsel mächtig Lehrgeld bezahlen und landeten am Ende auf Rang 31. „Id schlecht aber au id bsonders,“ erreichten Michael M. und Klaus F. Platz 17. Von Platz 4 auf Platz 3 steigerten sich Florian Z. und Markus S. Dieses Mal fielen die Pokale ein paar Nummern kleiner aus, was allen Fahrern des HC Siggens zu Gute kam.

 

 

Hornerrennen Au 2015

 

Neues Jahr! Neue Saison! Neue Schlitten! Neuer Teambus! Neues Glück!

 

Ohne Training, bei Regen und Sommerlichen Temperaturen fuhren wir in unserem neuen Teambus in das ferne Au/Österreich. Dort begrüßte uns eine den Umständen entsprechend  sehr gute Strecke. Der einsetzende Regen schockte Florian Z. und Dominik H. nicht, sie ergatterten sich den 4 Platz und zwei Pokale mit mächtigem Fassungsvermögen ;-). Michael M. schaffte es  mit dem erneut starken Copiloten Dominik H. auf den 13. Rang. Die Sommerpause machte sich bei Jakob B. und Lukas H. bemerkbar, sie schafften es mit ihrem neuen Schlitten auf Platz 28. Auch bei Johannes B. und Markus S. fehlte nach 2 Jahren etwas die Übung. Sie entschieden sich spontan zu einer Schneeprobe. Nach einem sauberen Überschlag fuhren sie auf Rang 35 durchs Ziel. Platz 42 gab es für Peter F. und Rene M., sie verloren wohl den Überblick und verirrten sich mit ihrem Schlitten im Wald.

 

 

Hornerrennen am Schetteregg 2014

 

Horner-Rennen? Tatsächlich ging es am Freitag zum Nachtrennen der Eggar Hornerer. Bei Temperaturen um die 20°C kam schon der Eine oder Andere bei der Anfahrt ins Schwitzen. Trotz der warmen Temperaturen fanden wir eine Top Strecke vor die uns „a morz Gaudi“ machte. Nach einer spitzen Fahrt erreichten Florian Z. und sein neuer zweiter Mann Daniel S. Platz 7. Michael M. und Markus S. verpassten mit Platz 11 nur knapp die Pokalränge. Auch Werner K. und Hans D. kamen mal wieder in den Genuss Hornerschlitten zu fahren und zeigten mit Platz 17 dass sie es noch drauf haben. Unser dynamisches Duo Lukas D. und Lorenz M. fuhren nach einem dreifachen „Umbockler“ leider nicht mehr ins Ziel. Die Glücksfee meinte es auch noch gut mit uns: Zwei Kisten Bier gab es bei der Tombola Verlosung. Mit diesen wurde anschließend der Saisonabschluss auf der After-Race-Party gefeiert. Für die nächste Saison wünschen wir uns von der Glücksfee nicht nur Bier sondern auch mehr Schnee.

 

 

Hornerrennen Bizau 2014

 

SCHEISS AUF SOTSCHI - SILBER IN BIZAU!!!

 

Trotz Trainingslager der Österreicher in Schladming schlug der HC Siggen beim ersten Rennen der Saison Bomben mäßig ein. Kein Deutscher Verein außer dem HC Siggen schaffte es in die Top 20. Florian Z. und Marius W. fuhren sich Respekt ein und landeten auf dem 2. Platz, auf dem 13. Platz landeten nach einem anspruchsvollen Lauf Jakob B. und Lukas H. Auch unsere „alten Eisen sind noch scharf“ Michael M. und Klaus F. landeten auf dem 16. Platz. Nach einer guten Rookie Saison und einer hohen Startnummer „72“ schafften es unser 3-Achser (Silvio H. und Daniel S.) auf einen respektablen 23. Platz durchs Ziel. Mit solider Leistung kamen Peter F. und Michael N. auf Platz 41 ins Ziel.

 

 

Hornerrennen Gunzesried 2013

 

Der HC-Siggen kam, sah und siegte! Bei starkem Ostwind und frostigen Temperaturen ging es am Samstag zum Rennen des HC-Gunzesried. Wie immer war die Piste in einem spitzen Zustand und gab auch für die späteren Starter noch einiges her. Die Siggener Horner Florian Z. und Marius W. dominierten das Rennen in allen Bereichen. Da die Österreicher ohnehin schon genug Pokale und Geld haben entschlossen sie sich kurzer Hand das Rennen und den Prämienlauf zu gewinnen. Somit ging Platz 1 und das Preisgeld nach Siggen. Den etwas "kluinere Hafe" sicherten sich Michael M. und Markus S. mit Rang 7. Im Prämienlauf fuhren sie leider knapp am Preisgeld vorbei. Geschwächt von der Fastenzeit verpassten Jakob B. und Lukas H. mit Platz 17 nur knapp den Prämienlauf. Undercover fuhren Lukas D. und Lorenz M. für Peter F. und Michael N. auf Rang 27. Anschließend wurde der Sieg noch anstandsgemäß gefeiert.

 

 

Hornerrennen Schwarzenberg 2013

 

Sondermeldung: "Koine Häfe" für die Siggener in Schwarzenberg. Somit musste das Bier aus Gläsern getrunken werden. 30000 Liter Wasser und 40% Gefälle sorgten für eisige und für manche zu schwierige Verhältnisse. Jakob B. und Lukas H. beendeten die Fastenzeit frühzeitig und meisterten die eisige Piste am Besten mit Rang 9. Markus hatte mal wieder alles in der Hand, sogar die Befestigungsschraube für die Sitzbank. Trotzdem erreichten Michael M. und Markus S. Platz 13. Für optimale Streckenverhältnisse sorgte das Räumkommando des des HC-Siggen Peter F. und Michael N. die mit Startnummer 2 die Strecke vom losen Schnee befreiten und Rang 32 erreichten. "Platz 3 von hinderei" schnappten sich Lukas D. und Lorenz M. Florian Z. und Marius W. schlugen wieder einmal ein wie eine Bombe. Nur dieses Mal leider frontal in die Bande. Torfehler und Schlittenbruch führten schließlich zur Disqualifikation.

 

 

Hornerrennen Sulzberg 2013

 

Auch Sulzberg blieb vom Klimawandel nicht verschont. Die "Wannen" tiefer, die "Schanzen" noch höher und die Bretterwand noch härter. Wegen den Abbauarbeiten vom eigenen Hornerrennen gingen am Sonntag nur drei Teams der Siggener beim Hornerrennen des HC-Sulzberg an den Start. Der "Coach" Konne Z. war mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden. Für Florian Z. und Marius W. gab es den zweiten "Pott" an diesem Wochenende. Mit einem fast perfekten Lauf ließen sie fast alle anderen Teams hinter sich und sicherten sich Rang 3. Trotz schlechter Startnummer lieferten Johannes B. und Markus S. einen soliden Lauf ab und landeten auf Platz 18. Jakob B. mit Copilot Silvio H. konnten ihre gute Startnummer leider nicht nutzen, da sie ihren Horner umbockten, somit blieb ihnen der 32 Platz. Aus Sicht des Hornerclubs war es ein anstrengendes jedoch sehr erfolgreiches Wochenende das Lust auf mehr macht.

 

 

Hornerrennen Bizau 2013

 

Am Samstag ging es für den HC-Siggen zum ersten Hornerrennen des HC-Bizau nach Österreich. Abgesehen vom Most war auch die Strecke eine "super Sach". Bei prima Schneebedingungen verlangte die Strecke den Fahrern alles ab und die Siggener zeigten eine klasse Mannschaftsleistung. Michael M. und Markus S. kamen nach einem Spitzenlauf nur knapp hinter den Siegern auf Rang 5. ins Ziel. Florian Z. und Marius W. erreichten mit Helmkamera an Bord Platz 9. Im Prämienlauf reichte es jedoch nur noch für eine "Tiefschnee-konsistenz-analyse" für die Beiden. Mit einer etwas zu sicheren Fahrt reichte es für Jakob B. und Lukas H. auf den 21. Rang. Auf ihrem Einhorn "Hans" ritten Lukas D. und Lorenz M. "Like a sir" auf einen wirklich spektakulären 49. Platz. Alles in Allem ein klasse Horner-Tag mit großem Spaßfaktor und guten Ergebnissen.

 

 

Hornerrennen Stiefenhofen 2013

 

Vergangenen Samstag ging es für die Siggener Horner bei eisiger Kälte an den Hopfen-Lift zum Nachtrennen des HC Stiefenhofen. Die Siggener Horner-Damen Andrea und Vroni sahen eine durchwachsene Leistung der Siggener. Mit Startnummer 83 räumten Jakob B. und Lukas H. das Feld von hinten auf und kamen durch eine starke Leistung, auch im 2. Durchgang auf den 11. Rang. Mit "Tränen" in den Augen schauten Florian Z. und Marius W. am Ende des 2. Laufes auf die Zeittafel und mussten enttäuscht feststellen, dass sie nur um ein "Muckeseckele" von Jakob und Lukas geschlagen wurden und auf Platz 12 landeten. Dies lies die Beiden dan ganzen Abend nicht in Ruhe. Da Lorenz aufgrund einer Grippe nicht renntauglich war heuerte Lukas D. einen Profibeifahrer an, weil dieser aber kurzfristig abgesagt hatte musste Markus S. ranhalten. Dies erwies sich jedoch auch als eine gute Investition und die Beiden erreichten Rang 46. Durch ein zu starkes Kurvenmanöver von Peter F. landete sein Beifahrer Michael N. auf dem Hosenboden. Nach einem guten 2. Lauf kamen die Beiden auf Platz 54 ins Ziel. Nach einem "überschlagenden" 1. Lauf aber einem beachtlichen 2. Durchgang kamen Silvio H. und Daniel S. nur knapp am "Saupreis" vorbei auf Rang 59 ins Ziel. Zum finalen Abschluss des Rennens zündete der "Horner-Veteran" Hennes B. noch ein bengalisches Feuer.

 

 

Hornerrennen Au 2012

 

Bei idealem Hornerwetter machten sich die Siggener-Horner mal wieder auf den Weg nach Au wo eine wie immer anspruchsvolle Piste auf die Fahrer wartete. Sogar die "Huber-Buam" schafften es nach einem kurzen Zwischenstop beim Zimmermann in Oberstaufen, wo sie sich die vergessene Sitzbank nachbauen ließen rechtzeitig nach Sibratsgfäll. Dort mussten sie leider feststellen dass das Hornerrennen in Au stattfindet. Silvio hatte keine Lust auf den Prämienlauf, deshalb bremste er bereits direkt nach dem Start mit dem Kopf im Schnee. Somit kamen Florian Z. und Silvio H. auf den 16. Platz. Beim Horner fahren bewiesen Thorsten und Tobias H. eine bessere Navigation und landeten nach einer soliden Fahrt auf Rang 29. Mit Aussicht auf eine gute Zeit bockten Jakob B. und Lukas H. ihren Schlitten um und schafften es auf Platz 33. Mit falscher Wachswahl und hartem Bandenkontakt kamen Peter F. und Michi N. auf Rang 43 ins Ziel. Markus meinte er wäre zu Fuß schneller am Glühweinstand und sprang vorsichtshalber an der zweiten Bande vom Schlitten. Deshalb kamen Johannes B. und Markus S. etwas später auf Platz 45 ins Ziel. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten war es für alle Fahrer ein "buianes" Gefühl wieder auf dem Horner zu sitzen.